Abschied von Selati

Die letzte Woche in Selati absolvierten wir einen Birding-Kurs, d.h. wir beschäftigten uns die ganze Woche nur mit Vögeln. Das kann ganz schön anstrengend sein, denn wenn man endlich einmal so nah am Vogel dran ist, um ihn zu identifizieren, fliegt er meistens weg… Es gibt Hunderte von Vogelarten hier im Nord-Osten Südafrikas. Davon müssen wir 104 ganz genau kennen. Das bedeutet, wir müssen sie anhand des Aussehens und/ oder der Stimme eindeutig identifizieren können. 
Außerdem müssen wir noch die verschiedenen Nestarten sowie die Möglichkeiten der Nahrung und des Brutverhaltens wissen. Es gab also wieder einmal viel zu lernen… Das schwierigste für mich war das Einprägen der einzelnen Vogelstimmen. Man musste sich für jede Stimme eine Eselsbrücke basteln, um die individuellen Formen des Gezwitschers auseinanderhalten zu können. Viele meiner Mitstudenten (inklusive mir) rannten den ganzen Tag mit Kopfhörern herum. Die Stimmen im Busch auseinander zu halten ist noch einmal ein bisschen schwieriger, da sich viele Vogelstimmen überlagern…
Zum Glück haben wir in dieser Woche nicht nur Vögel gesehen, sondern auch viele andere schöne Dinge. Während eines Night Drives sahen wir ein farbenfrohes Chamäleon. Das Wechseln der Farbe ist übrigens keine Form des Tarnens, sondern ein Ausdruck der Stimmung des Tieres. 
Bei einem morgendlichen Walk trafen wir auf ein Rudel Löwen. Wir konnten uns den Tieren zu Fuß bis auf ungefähr 50 m nähern. Was für ein Erlebnis! Es bleibt dabei immer ein Kribbeln im Bauch, insbesondere beim Verlassen des Ortes, wenn man die Tiere praktisch im Rücken hat.
An einem weiteren Tag besuchten wir das „Vulture-Restaurant“. Das ist ein Ort in Selati, wo die Geier aktiv gefüttert werden, um die verschiedenen Arten zu erhalten. Viele Geier in Südafrika sterben, weil die Farmer vergiftete Köder für die Raubtiere auslegen, die ab und zu ihre Rinder reißen. Daher sind viele Arten stark bedroht. Es war absolut faszinierend zu sehen, wie viele unterschiedliche Spezies von Geiern sich an einem Kadaver tummeln und dabei ein Riesengezeter machen.

Desweiteren verbrachten wir noch mal eine Nacht draußen im Busch. Das Wetter war schön warm und wir hatten einen herrlichen Sternenhimmel. So konnten wir noch einmal die verschiedenen Stern-Konstellationen am Himmel durchgehen. Wir müssen insgesamt zehn Konstellationen kennen und wissen, wie man mithilfe des Southern Cross die Himmelsrichtungen bestimmt. Jeweils zwei Personen mussten in der Nacht jeweils 1 Stunde Wache schieben. Es blieb aber relativ ruhig in der Nacht und das einzige, was unsere Nachtruhe evtl. störte, waren die vielen Grassamen, die einfach überall haften bleiben und pieken...
Aber zurück zu den Vögeln: nach der Birding-Woche gab es natürlich noch die Prüfung bezüglich der Identifikation. Wir bekamen separat 50 Fotos und 50 Calls und mussten aufschreiben, um welche Spezies es sich handelt. Danach sind wir noch mal für 3 Stunden raus gefahren für eine Field Observation. Im Busch wussten wir noch einmal 30 Vögel anhand der Stimme oder des Aussehens identifizieren. Ich habe die Prüfung mit ungefähr 90 % bestanden. Ein paar Fehler sind halt immer dabei… jetzt habe ich aber erst einmal genug von dem ganzen Gezwitscher!!
Am Tag nach der Vogel-Prüfung mussten wir bereits Selati verlassen. Wir waren insgesamt fünf Wochen hier, was eine lange Zeit ist. Die nächsten zwölf Tage sind als off-time geplant, d.h. jeder kann in dieser Zeit machen, was er möchte. Einige von uns fliegen nach Hause, andere dagegen an den Strand. Ich habe ein paar schöne Lodges im Krüger Nationalpark gebucht. Im Busch entspannt man einfach am besten! Und ich kann mich mal wieder etwas ausführlicher der Fotografie widmen, die aufgrund des vielen Lernens einfach zu kurz gekommen ist. Jetzt heißt es aber erst einmal: „Good bye Selati! Good bye guys!“ Wir sehen uns in zwölf Tagen in Mashatu/ Botswana zu unserem Tracking- und Navigations-Kurs. Zwischendurch melde ich mich aber natürlich noch einmal aus dem Krüger Nationalpark mit einem Update…

SEARCH the website:

SHARE with friends:

SHOP:

 

Photo Calendars

 

VIEW:

 

Photo Gallery

 

Videos

 

NEWS:

 

Blog